Training

Design Thinking lernen und anwenden

Sie möchten Ihr Projekt lieber selbst in der Hand behalten, denn Sie wissen, dass Sie an jeder Herausforderung wachsen. Mit meinen Training-Angeboten unterstütze ich Sie und Ihr Team auf Ihrem Weg zur erfolgreichen digitalen Innovation. Für Ihre Entscheidungsfindung setzen Sie auf Wissen aus Theorie und langjähriger Praxis, abgestimmt auf Ihren konkreten Bedarf.

  • Einzel- und Team-Training für Marketing, Produkt- und Projektmanager
  • Projektbegleitendes Coaching von Teams als Orientierungshilfe
  • Offene Trainingsangebote

 


Design Thinking für Einsteiger (Offenes Training)

Als Einsteiger in die Innovationsmethode Design Thinking lernen Sie in diesem 2-tägigen, offenen Grundlagen-Training, wie kreatives Denken und Prototyping Sie schnell zu innovativen Lösungen führt. Dieses Training biete ich bei der Trainingsmanufaktur Hamburg an, einem Trainingsanbieter mit Schwerpunkt Operational Excellence. 

 


Product Owner Dojo für Digital-Produktmanager (Offenes Training)

In vielen software-getriebenen Organisationen etabliert sich die Rolle des Digital-Produktmanager - im agilen Projektsteuerungs-Framework Scrum auch Product Owner ("PO") genannt. Der Produkt Owner verantwortet das Feature-Set digitaler Produkte und sorgt dafür, dass die Anforderungen von Nutzern und Markt in das Produkt einfließen. Im 3-tägigen Product Owner Dojo lernen Product Owner und Produktmanager, wie sie Frameworks wie Design Thinking, Value Proposition Design, User Story Mapping, Scrum and Lean Product Development nutzen, um Produkte zu entwickeln, die Kunden begeistern. Seit Anfang 2015 bin ich Partner der Lernumgebung #PoDojo, gemeinsam mit Stefan Haas und Catherine Louis. 

 



Storythinking: Design Thinking mit Storytelling (Inhouse-Training)

Im 2-tägigen, offenen Storythinking Seminar lernen Sie hands-on anhand eines Übungsprojektes, wie Sie innovative Services und Produkte konzipieren. Storythinking verknüpft Werkzeuge aus Design Thinking und Service Design mit Storytelling. Die Methode, die ich gemeinsam mit meinem Co-Trainer Thomas Stegmann entwickelt habe, eignet sich hervorragend für die ganzheitliche Entwicklung von Features und Visionen für digitale Produkte und Services, die mit agilen Methoden umgesetzt werden sollen.  

 


Lernen im Tun

Meine Trainings folgen dem Ansatz des Action Learning. Sie beruhen auf der Annahme, dass in jedem Team bereits Wissen vorhanden ist und es darauf ankommt, über die Arbeit an einer konkreten Problemstellung voneinander zu lernen.  In einer offenen Lernumgebung teilen Digital Natives ihr Anwendungswissen im Umgang mit Online-Medien und -Werkzeugen mit älteren Digital-Immigranten, die ihre solide Erfahrung einbringen. Durch "Learning by Doing" wird das Wissen praktisch angewendet und im Team der aktive Austausch des vorhandenen Know-hows eingeübt. Ziel ist es, dass die Teilnehmer das Gelernte unmittelbar in ihrer beruflichen Praxis anwenden können. 

 

Zum einen verstehe ich mich als Moderator des Austauschprozesses, zum anderen als fachlicher Berater, Input-Geber und Herausforderer des Teams. Die Teilnehmer arbeiten auf ein konkretes Ergebnis hin. Prozess und Ergebnisse werden gemeinsam reflektiert und dokumentiert. Die Trainings sind für Teams von 5 bis 15 Teilnehmer ausgelegt und über 1 bis 3 Tage verteilt. Das Ergebnisziel wird mit dem Auftraggeber im Vorfeld abgestimmt.